Ein Service der Niemann Consulting GmbH. HIER kostenfreie BASIC-Stelle schalten.

Alle Jobs für Zerspanungsmechaniker

Insbesondere in der metallverarbeitenden Industrie sind Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen gefragte Fachkräfte. Dieser technisch-handwerkliche Beruf ist ein beliebter Ausbildungsplatz, der gute Berufschancen und Karrieremöglichkeiten bietet. Präzision, Interesse an Maschinentechnik und handwerkliches Geschick sind erforderlich für diese Berufsgruppe.

Ausbildung und Beruf

Für die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker liegen die schulischen Anforderungen überwiegend im naturwissenschaftlichen Bereich, wie Mathematik und Physik. Interesse und gute Fähigkeiten in Werken und im technischen Zeichnen sind wünschenswert. Als Abschluss sind die mittlere Reife oder ein guter Hauptschulabschluss erforderlich. Die duale Ausbildung ist für 3,5 Jahre angesetzt und teilt sich in schulische Ausbildung an der Berufsschule sowie Arbeit im Ausbildungsbetrieb.

Aufgabenbereiche

Zerspanungsmechaniker arbeiten in Industrie und Handwerk, wie Werkstätten, Werkhallen oder Produktionsstätten. Grundsätzlich werden Metall-Werkstücke maschinell oder manuell bearbeitet. Dabei werden die Bearbeitungsverfahren Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen eingesetzt.

Zudem werden Einzelkomponenten zu Baugruppen zusammengebaut. Außerdem konfiguriert und wartet ein Zerspanungsmechaniker Werkezugmaschinen oder Fertigungssysteme und kontrolliert den Maschinenlauf. Zu den Aufgaben zählt auch die Qualitätsprüfung der Teile. CNC-Werkzeugmaschinen erfordern ein computertechnisches Know-how.

Beruf und Karrierechancen

Die Ausbildung kann bei guten Leistungen bereits nach 3 Jahren abgeschlossen werden. Die Chance auf eine erfolgreiche Jobsuche oder eine anschießende Festanstellung stehen gut, denn in diesem Bereich herrscht ein Fachkräftemangel. Nach einigen Jahren Berufserfahrung ist die Ablegung einer Meisterprüfung möglich, um selbst Auszubildende anzulernen. Optional ist eine Fortbildung als Techniker möglich, sodass in Produktion und Entwicklung von Bauteilen mitgewirkt werden kann. Ebenso ist ein Studium in Maschinenbau oder Produktionstechnik nach der Ausbildung möglich.

Gefragte Berufsgruppen

Fachkräftemangel ist in der Industrie und im Handwerk keine Seltenheit. Deshalb werden häufig Stellenangebote für folgender Berufe ausgeschrieben:

  • CNC-Dreher
  • CNC-Fräser
  • CNC-Programmierer

CNC-Dreher oder auch Industriemechaniker genannt werden überall gebraucht, wo computergesteuerte Drehmaschinen eingesetzt werden. Diese Fachkräfte montieren, warten und halten die Maschinen instand. CNC-Fräser richten Maschinen ein, um mit diesen anschließend Fräsarbeiten durchzuführen. CNC-Programmierer programmieren, reparieren und warten CNC-Maschinen.

Branchen

Die Industrie und das Handwerk bieten zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Zerspanungsmechaniker mit attraktiven Arbeitsplätzen. Zu den üblichen Branchen, in denen Industriemechaniker arbeiten, zählen:

  • Maschinen- und Leichtmetallbau
  • Stahlbau
  • Metallbearbeitung
  • Zerspanungstechnik
  • Automobilindustrie / Fahrzeugbau
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Papierindustrie
  • Universitäten

Kompetenzen und Fähigkeiten

Zu den Kompetenzen und Fähigkeiten als Zerspanungsmechaniker zählen Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein, denn darauf kommt es beim Rüsten von Zerspanungsmaschinen oder der Arbeit mit informationstechnischen Systemen an. Erforderlich sind ebenso Geschicklichkeit und Augen-Hand-Koordination beim Drehen, Fräsen und Schleifen von Metall. Das Einstellen, Warten und Instandhalten erfordert benötigt umfassendes technisches Verständnis. Wichtig ist für die Arbeit mit CNC-Maschinen ist auch eine gute körperliche Kondition. Die Fachrichtung erfordert für das Überwachen von Zerspanungsprozessen Beobachtungsgenauigkeit.

Wünschenswert ist Erfahrung in der Einrichtung, Rüstung und Programmierung von CNC-Maschinen sowie ein sicherer Umgang mit Werkzeugen der gängigen Prüf- und Messmittel. Zudem werden Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Arbeitsplänen, Stücklisten, Zeichnungen, Verfahrens- und Qualitätsvorschriften benötigt. Voraussetzungen sind ein Führerschein der Klasse B (PKW) und gegebenenfalls ein Staplerschein.

Zukünftige Auszubildende sollten besonderes Interesse und gute Fähigkeiten in den Fächern Physik, Werken, Technik, Mathematik und Informatik vorweisen, um die Frästechniken, CNC-Maschinen und Fertigungsverfahren zu verstehen. Quereinsteiger und Studienabbrecher mit Erfahrung und Kenntnissen in der Metallverarbeitung sind in vielen Betrieben ebenfalls gern gesehen.

Gehaltsniveau

Während der Ausbildung weichen die Gehälter in Industrie und Handwerk voneinander ab:

 HandwerkIndustrie
Ausbildungsjahr410 – 842€976 – 1.047 €
Ausbildungsjahr450 – 885 €1-029 – 1.102 €
Ausbildungsjahr490 – 885 €1.102 – 1.199 €
Ausbildungsjahr535 – 1012 €1.141 – 1.264 €

Das Einstiegsgehalt des Zerspanungsmechanikers oder der Zerspanungsmechanikerin liegt zwischen 1.800 € und 2.700 € pro Monat. Je nach Größe der Unternehmen und Betrieb sowie der jeweiligen Branche können die Gehälter variieren. Üblicherweise steigt das Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung.

Art der angebotenen Jobs

Bei kennt-ihr-einen.de finden Sie zahlreiche Jobangebote aus der Berufsgruppe des Zerspanungsmechanikers. Dazu zählen Stellenangebote aus:

  • Vollzeit
  • Teilzeit
  • Minijob
  • Ausbildung
  • Praktikum
  • Werkstudent

Da in der Branche ein Fachkräftemangel herrscht, sind Quereinsteiger und Studienabbrecher gerne gesehene Arbeitskräfte. Als Voraussetzung dafür sind Erfahrung und Kenntnisse in den Bereichen der Metallverarbeitung bzw. CNC-Drehen und CNC-Fräsen mitzubringen.

Häufig ist ein Führerschein eine wünschenswerte Voraussetzung für den Beruf Zerspanungsmechaniker. Dieser wird nicht nur zum Bedienen von Maschinen benötigt, sondern ebenso für den Arbeitsweg.

Stellenanzeigen von kennt-ihr-einen

Arbeitnehmer können bei kennt-ihr-einen.de ihre Jobsuche nach Branche und Region filtern. Darüber hinaus können Nutzer selbst aktiv werden und sich Vermittlerprämien verdienen, wenn sie erfolgreich über uns einen Job vermittelt haben.

Arbeitgeber werden auf unserer Seite in unserer umfassenden Kandidatenbank schnell fündig. Wir bieten ihnen zusätzlich Workshops und Seminare sowie einen Kostenrechner für Mitarbeiter. Arbeitgeber bzw. Unternehmen und Betriebe werden auf unserer Webseite unter der Rubrik Unternehmenskultur vorgestellt, indem wir ihnen wichtige Fragen rund um die Firma stellen. Zudem erfahren Arbeitnehmer Details zum einstellenden Unternehmen.

Ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber – kennt-ihr-einen.de unterstützt Sie beim nächsten Schritt Ihrer Kariere.